DruckenInhalt

Mario Hené

Datum: Samstag, 23.03.2019 
Zeit: 20:00 Uhr
Mit seinen ausgefeilten Arrangements und ganz persönlichem Gitarrenspiel ist er auf Augenhöhe mit Klaus Hoffman oder Hannes Wader. Die melancholisch-nachdenklichen Texte als zusätzliches Markenzeichen machen ihn seit den 1970er Jahren unverkennbar. Titel wie „Unser Tag“, „Lieber allein, als gemeinsam einsam“, „Das Lied vom Steppenwolf“ oder „Wenn Du nicht wärst“ sind fest verankert im gedanklichen Liederbuch.

Geboren wird Mario Hené 1954 in Berlin-Charlottenburg. Mit zwölf fängt er an, Gitarrenstücke von Andrés Segovi zu spielen, gleichzeitig fasziniert ihn Fingerpicking. Aus dieser Mischung von Klassik und Folk entsteht der typische Hené-Gitarrensound. Von 1977 bis 1990 erscheinen insgesamt acht Alben. Mario tourt mit Band und auch als Solist durch ganz Deutschland. 2005 entstehen in seinem Studio Aufnahmen mit Werner Lämmerhirt für dessen CD „Harte Zeiten“.

Bereits 1997 macht Jürgen von der Lippe ihn zum musikalischen Leiter seiner Tournee „Männer, Frauen, Vegetarier“. Es beginnt eine Zusammenarbeit, die bis 2013 andauert. Seitdem gibt Mario Hené immer wieder Solokonzerte, ist wieder bei sich selbst angekommen — und heute Abend auch im Bochumer Kulturrat.

 

 

Eintritt 10 € / erm. 8 €  
Kartenreservierung: Tel. 0234-86 20 12
(Mo+Mi: 10-12 h + 13-17 h / Do+Fr: 10-13 h)
oder kulturratbochum@gmx.de