DruckenInhalt

Rolf Tiemann „Parallelwelten“ — komische und satirische Malerei

Datum: Sonntag, 13.09.2020  bis  - Donnerstag, 22.10.2020 
Zeit: 15:00 Uhr
 

Rolf Tiemann (*1951) machte sich — neben seiner Tätigkeit als Studienrat — In den 1990er Jahren zunächst mit dem Malen informeller Bilder und der Illustration von Prosaliteratur einen Namen. Später wandte er sich der gegenständlichen Malerei, speziell dem Porträt zu und verlegte sich in den letzten Jahren auf die „Komische Kunst“ in Form humoristischer und satirischer Ölbilder. Hier orientiert er sich stilistisch und thematisch an Meistern des Genres wie Gerhard Glück, Manfred Deix, Michael Sowa, Gerhard Haderer und nicht zuletzt Loriot. Seit einigen Jahren veröffentlicht er regelmäßig im Magazin „Eulenspiegel“ und im Inkognito-Kartenverlag.Tiemanns breites thematisches Spektrum reicht von Alltagsszenen des Spießbürgertums und Prekariats, hintersinnigen Verbildlichungen von Wortspielen, gesellschaftskritischen und politisch-karikaturistischen Motiven (namentlich Donald Trump) bis hin zu witzigen Parodien berühmter Kunstwerke von Edward Hopper, Rembrandt oder Vermeer. Außerdem schreibt und illustriert Tiemann eigene satirische Texte. So erschien im Mai 2015 unter dem Pseudonym Björn Aut sein Buch „Hochbegapt. Fallstudien zur Schulwirklichkeit“.

 

 

Der Eintritt ist frei.

Durch die anhaltenden coronabedingten Einschränkungen ist eine verbindliche Voranmeldung unbedingt erforderlich: kulturratbochum@gmx.de oder Tel. 0234 – 862012. Bitte mit Name, Adresse und Telefonnummer für die notwendige Anwesenheitsliste. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis! Eine Nase-Mund-Schutzmaske ist beim Einlass zu tragen!

 

 

Öffnungszeiten: Di 15–18 Uhr, Do 18–20 Uhr, u. nach Vereinbarung