DruckenInhalt

Ausstellung: Uwe Siemens

Datum: Samstag, 13.05.2017  bis  - Freitag, 23.06.2017 
Kunstverein Bochumer Kulturrat

Vernissage: Samstag, 13. Mai 2017 um 19 Uhr

Ausstellungszeitraum: 13.05. – 23.06.2017

 

Uwe Siemens

Warmes Mausgrau

Malerei – Lichtobjekte

 

Einführung: Carsten Roth M.A., Kunsthistoriker

 

Noch ist es kulturhistorisch unerforscht, ob Loriots „frisches Steingrau“ und das „warme Mausgrau“ von Uwe Siemens zu den Nuancen der ominösen „Fifty Shades of Grey“ zählen. Der spielerische Ausstellungstitel „Warmes Mausgrau“ steht für die Genauigkeit, mit der Siemens einen eigenen Farbkanon als Grundlage seiner Kunst definiert. Die Bilder, die man ohne Weiteres für „Informel“ halten könnte, zeigen stark abstrahierte Landschaftsausschnitte mit der Intention, die Betrachter in die sorgfältig komponierten Farb-, Assoziations- und Empfindungsräume einzubeziehen. In seiner Malerei reflektiert Siemens zum einen die technischen Eigenschaften der verwendeten Materialien, insbesondere der Ölfarbe, zum anderen rezeptionsästhetische Fragen: Was bewirkt Farbe bei der Anschauung; welche Empfindungen und Gedanken löst sie aus? Im Spannungsfeld der Gegensätze Kalkül – Intuition, Untermalung – Übermalung, Materialität – Immaterialität, Farbintensität – Farbreduktion, Oberfläche – Bildtiefe, Oberflächenlicht – Tiefenlicht, Opazität – Transparenz, Großformat – Kleinformat sind es außermotivische Aspekte wie Bildraum, Komposition, Mehrdeutigkeit sowie die Korrespondenz, Schichtung und Überlagerung von Farben, die Uwe Siemens beschäftigen. Außer Gemälden zeigt er Lichtkästen mit zugleich rätselhaften und ästhetisch eindeutigen seriellen Mustern, die er als grafische Extrakte alten Bodenkarten entnahm.

 

www.uwesiemens.de

facebook: Kunstverein Bochumer Kulturrat

 

Öffnungszeiten:

Di 15–18 Uhr / Do 18–20 Uhr

 

im Rahmen der BoBiennale. Bitte beachten Sie auch die lange Galerienacht (Infos s. facebook)